Kirchen in Paris: Saint-Sulpice

Mitten im Herzen von Saint-Germain-des-Prés: Die im 13. Jahrhundert errichtete, und im 17. Jahrhundert erweiterte Kirche Saint-Sulpice gehört zu den größten Kirchen der Stadt.

Fernab des Touristenrummels seid ihr in dieser Gegend entspannt zwischen Einheimischen unterwegs.

Paris Kirche Illuminati Da vinci code
Der Platz vor Saint-Sulpice

In Paris ist nur Notre Dame ein klein wenig größer als Saint-Sulpice. Weil Saint-Sulpice aber zu den Geheimtipps in Paris gehört, gibt es hier keine Warteschlangen oder Menschenmassen.

Die Kirche aus dem Da Vinci Code in Paris

Dem ein oder anderen Dan Brown Leser mag der Name bekannt vorkommen, und das zu Recht; in dieser Kirche spielt ein Teil des "Da Vinci Code". 

Jedoch wurde es hier mit der Realität nicht allzu genau genommen, der Mittagsanzeiger auf dem Boden wurde in Dan Browns Geschichte mal eben als "Rosenlinie" umfunktioniert.

Saint-Sulpice besuchen

Das Innere der Kirche könnt ihr natürlich besuchen. Leider ist es nicht möglich die Türme zu besteigen, oder die unterirdische Krypta zu besichtigen.

Eintritt: Frei

Öffnungszeiten: Täglich 7:30 bis 19:30 Uhr

Paris Sehenswürdigkeiten Gratis
Das Innere der Kirche Saint-Sulpice

Metrostation: Mabillon oder Odéon

Saint-Sulpice auf der Karte

Place Saint-Sulpice

Im Sommer findet ihr auf dem Platz vor der Kirche immer wieder verschiedene Märkte. Mal einen Keramikmarkt, mal Kunsthandwerk, mal Antiquitäten oder Bücher... Schaut vorbei! 

Paris Kirche Da Vinci Code
Büchermarkt vor Saint-Sulpice

Auch ohne etwas zu kaufen macht es Spaß zwischen den Einheimischen über den Markt zu schlendern und einen Kaffee oder Wein zu trinken.

Wenn gerade kein Markt ist, genießt ihr freie Sicht auf den Brunnen der Kardinäle.

Übrigens: Wir können euch die Food-Tour durch Saint-Germain* nur ans Herz legen! In diesem besonders schönen Viertel von Paris schmecken die französischen Leckereien gleich nochmal besser! Die Tour findet auf Englisch statt.

Paris Sehenswürdigkeiten ganz in der Nähe...

Jardin du Luxembourg
Pantheon Paris