Angeberwissen: Warum ist die Mona Lisa so berühmt?

Jeder noch so desinteressierte Kunstbanause hat von der Mona Lisa mindestens schon mal was gehört. Aber warum ist das so? 

Klar, es ist ein technisch sehr gut gemaltes Bild, mit einer beeindruckenden Pinselführung, und, und, und. Das ist aber bei tausenden anderen Bildern ebenfalls so. Warum also kennt jeder ausgerechnet dieses eine Bild?

Mona Lisa Louvre
ⓘ Unsere Webseite enthält Affiliate-Links. Was ist das denn? ▽ Info aufklappen
Das sind Links zu anderen Anbietern, die wir für besonders empfehlenswert halten. Wenn wir zum Beispiel ein Hotel bei Booking.com empfehlen, und ihr über unseren Link euer Hotel bucht, dann erhalten wir dafür eine kleine Provision. Für euch entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten oder Nachteile!
Durch diese Provisionen finanzieren wir unsere Webseite.
Wir bedanken uns daher ganz herzlich bei euch für jeden Klick!

Mona Lisa: Das berühmteste Gemälde der Welt

Das berühmteste Gemälde der Welt ist grade mal 77 x 53 Zentimeter groß. Die wichtigsten Eckdaten gehen wir im Schnelldurchlauf durch, dann kommen wir zur eigentlichen Story.

# Leonardo da Vinci malte die Mona Lisa...

 

# ... zwischen 1502 und 1506...

 

#... (vermutlich) in Florenz.

 

# Auf italienisch heißt sie La Gioconda ("Die Heitere").

 

# Wer die Dame ist steht nicht zu 100% fest.

 

# Einer Theorie zufolge zeigt es (vermutlich) die Florentinerin Lisa del Giocondo

 

# Der deutsche Name "Mona Lisa" ist (vermutlich) ein Übersetzungsfehler...

 

# ... auf Italienisch wurde das Gemälde auch "Madonna Lisa" ("Frau Lisa") genannt...

 

# ... oder auch Monna (kurz für: Madonna) Lisa.

 

# Das Bild war über die Jahrhunderte viel unterwegs...

 

# ...hing eine Weile in Napoleons Schlafzimmer...

 

# ... und kam irgendwann im Louvre in Paris an.

 

So, und jetzt geht die interessante Geschichte los!

Warum ist die Mona Lisa so berühmt geworden?

Als Napoleon nach St. Helena verbannt wurde, holte man die Mona Lisa aus seinem Schlafzimmer und brachte sie in das Louvre Museum. Dort war das Gemälde seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ausgestellt.

Am 21. August 1911 war die Mona Lisa plötzlich weg.

Der Raub der Mona Lisa

In einem Treppenhaus fand man den Rahmen. Der dreiste Dieb hatte das Gemälde herausgenommen und war offensichtlich unauffällig damit getürmt.

Die Mona Lisa zählte schon damals zu den wichtigsten Gemälden im Louvre, und so zog die Polizei los und ermittelte in alle Richtungen.

Zwischenzeitlich war auch Pablo Picasso verdächtig. Er war es jedoch nicht, der die Mona Lisa geklaut hatte. Ganz unschuldig war Picasso aber auch nicht. Bei der Durchsuchung seiner Pariser Wohnung fand die Polizei diverse kleinere Statuen, auf denen kleine Schilder mit der Aufschrift "Property of Louvre" angebracht waren.

Aber zurück zur Mona Lisa. Die blieb verschwunden.

Das Bild der unbekannten Schönen war plötzlich in jeder Zeitung, wurde als Postkarte verkauft, und hing in ganz Europa als Poster an Häuserwänden.

Der Louvre verzeichnete stark steigende Besucherzahlen, weil plötzlich jede Menge Menschen sehen wollten, wo die Mona Lisa nicht mehr hing. 

Die Ermittlungen der Polizei liefen derweil ins Leere. Die Mona Lisa blieb zwei Jahre lang spurlos verschwunden.

 

△ Tickets für das Louvre Museum 

 

Ein Anruf aus Florenz

Im Dezember 1913 klingelte im Louvre das Telefon. Der Direktor der Uffizien in Florenz war dran: "Buonasera, wir haben euer Bild!"

Zugegeben; dass das wirklich der genaue Wortlaut war, können wir nicht garantieren. Aber sinngemäß war das der Inhalt des Anrufes.

Was war passiert?

Die Mona Lisa kehrt zurück nach Hause in den Louvre

Ein italienischer Restaurator namens Peruggia arbeitete 1911 im Louvre. Er fand es sei falsch, dass das wertvollste Gemälde des großen Italieners Leonardo da Vinci in Frankreich hängt.

Er schmuggelte das Bild aus dem Louvre und behielt es zwei Jahre lang in einer Truhe in seiner kleinen Wohnung, gleich in einer Seitenstraße neben dem Louvre.

Als er glaubte, dass Gras über die Sache gewachsen sei, wollte er das Bild nach Italien bringen. Er bot es für 500.000 Lire dem Kunsthändler Alfredo Geri an. Dieser informierte den Direktor der Uffizien, und beide schmiedeten einen Plan.

Sie gaben sich als interessierte Käufer aus, und trafen Peruggia in seinem Hotel in Florenz. Nach eingehenden Untersuchungen waren die Beiden davon überzeugt es mit der echten Mona Lisa zu tun zu haben.

Sie gaben vor das Geld holen zu wollen, und verständigten die Polizei. Während Peruggia verhaftet wurde, rief der Direktor der Uffizien im Louvre an.

Viele Italiener waren derselben Meinung wie Peruggia: Die Mona Lisa solle in Italien bleiben. Da sie aber nun mal de facto dem französischen Staat gehörte, kehrte sie nach knapp zweieinhalb Jahren zurück in den Louvre.

Dort hängt sie seither, und wird um einiges besser bewacht als zu Peruggias Zeiten.

Mona Lisa Louvre
Die Mona Lisa hinter Panzerglas

Berühmt wie nie zuvor

Unter Kunstkennern war "Mona Lisa" schon vor dem Raub ein Name. Danach kannte die ganze Welt die lächelnde Schönheit.

Kein anderes Bild hat zuvor, oder danach jemals eine solche Berühmtheit erlangt. Zwar weiß nicht jeder, dass sie im Louvre hängt, oder von da Vinci gemalt wurde, aber die ganze Welt hat ihren Namen hat schon mal gehört, und das Lächeln schon mal gesehen.

Wer kann das schon von sich behaupten?

 

△ Tickets für das Louvre Museum 

 

Louvre
Alle Infos und Tipps für den Louvre Besuch
Städtereise Paris buchen
Die Optionen für die Städtereise nach Paris im Überblick

Stadtführung Paris
Rundgänge, Stadtführungen & Fahrradtouren in Paris
Spickzettel Paris
Alle Stadtpfade Spickzettel für Paris im Überblick

Sehenswürdigkeiten Paris
Die Top 11 Sehenswürdigkeiten in Paris
Montmartre
Ein Spaziergang durch das Pariser Künstlerviertel
Paris Sehenswürdigkeiten Stadtrundfahrt
Die besten Stadtrundfahrten in Paris
Marais
Spaziergang im Marais mit Picknick am Place des Vosges

Eiffelturm
9 kuriose Fakten über den Eiffelturm
Paris City Pass
Lohnt sich ein Paris Pass?

Katakomben Paris
Wie läuft ein Besuch der Katakomben Paris ab?
Panthéon Paris: Das geheime Highlight!
Panthéon Paris: Das geheime Highlight!

Rundgang Notre-Dame
Spickzettel: Rundgang Notre-Dame und Île de la Cité
Paris Hop on Hop off
Spickzettel: 2 Tage mit dem Hop on Hop off Bus in Paris

 

stadtpfade-reisen.de - Unsere Tipps & Tricks zum Thema Reisen, Urlaub, Städtetrips...

Städtereisen Stadtpfade Tipps
Unsere besten Tipps für Städtereisen in ganz Europa
Urlaub in Deutschland
Nordsee, die schönsten Seen, Ausflugsziele, Freizeitparks...
Stadtführung Düsseldorf
Stadtpfade Free Walking Tour - Du bestimmst den Preis!
Urlaubstipps
Reiseziele, Inseln, Strände, Berge... Wo ist es am schönsten?